Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/72/site3545635/web/wp-includes/plugin.php on line 601 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/72/site3545635/web/wp-includes/plugin.php on line 601

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich schreibe hier über nichts neues. Aber ich glaube auch, wir werden bereits durchströmt von einer Fülle, aus der wir schöpfen können. Wir wissen viel und doch fehlt uns oft die Integration dessen. Ich finde wir sollten nicht weiter versuchen besser zu werden, sondern ganzer. Dazu möchte ich hier einige Perspektiven von innen nach aussen weitergeben. Weil ich glaube, dass unser Leben viele Perspektiven für uns bereit hält.

Schon als Kind habe ich mich dafür interessiert, warum manche Dinge so sind wie sie sind. Warum Menschen handeln wie sie handeln und warum wir uns alle wünschen irgendwo an zu kommen. Ich habe früh schon viele Sachen hinterfragt und bin dabei nicht immer auf ein wohlwollendes Gegenüber gestoßen. Manches ist einfach so, da sollte man sich gar nicht erst den Kopf zerbrechen darüber, oder doch? Ich möchte keine zerbrochenen Köpfe aber weite Gedanken. Ich möchte meinen Verstand nicht bedienen um ihn mir zum innewohnenden Richter und Diktator zu machen, sondern ihn nutzen um mein Verständnis und meine Schöpferkraft auszuweiten. Und all das möchte ich in Kombination mit meinen Sinnen. Daher fungiert meine Kamera als ein weiteres Auge und das Schreiben als eine weitere Hand, die mir helfen durch die Dinge und Situationen hindurch zu sehen (und sowohl Foto wie auch Text teile ich hier mit dir).

Ich möchte das Leben sinnlich erfahren und somit mein Gefühl als wunderbaren Seismograph nutzen. Mein Herz soll mich wie ein Echolot durch die Meere der Welten steuern und meine Intuition möchte ich als Antenne zur und heraus aus der inneren Weisheit wissen. Ich möchte hier bewusst nichts von meinem Werdegang darstellen, dafür aber um so ehrlicher aus meinem Inneren zeigen, in einer verdichteten reflektierten Form und alles was mich im Aussen anstößt als nützliches Werkzeug nutzen. Denn selbst ein Tropfen Meerwasser, spiegelt den ganzen Ozean wider.

Ich wünsche mir, dass wir alle näher zusammenrücken, weniger Ängste haben uns zu zeigen und in Mitten alle dem, immer liebevoller und freier mit allem und jedem im INNEN UND AUSSEN umgehen.

Deine Manuela